»Ich hatte Angst um mein Leben« jungewelt.de


Interview: Gitta Düperthal
Die 17jährige Schülerin Lisa Förster (Name von der Redaktion geändert) von der ver.di-Jugend NRW-Süd war zu den Blockupy-Aktionstagen nach Frankfurt am Main gekommen, um gegen die Macht der Banken, Finanzindustrie und Konzerne zu demonstrieren und wurde von der Polizei brutal zusammengeschlagen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Blog NAU! 21. Mai 2012 Blockupy Frankfurt – two days in the Forbidden City


Von Julia

It almost seemed as if the City of Frankfurt, Hessian Police and, after all, any court up to the Federal Constitutional Court (in German: Bundesverfassungsgericht, BverfG) went paranoid and hysterical all together and at once. What seems quite obviously as escalating scare tactics for justifying the prohibition of the Blockupy days of action against the crisis regime of the European Union, is in its absurdity hard to top. Yet, those massive constrictions of constitutional right had to be explained towards the public somehow. Creative expression of opinions far from predictable well-ordered marches can be oh so threatening. Far more awkward state paranoia is merely possible. Shame on you, Frankfurt!

Den Rest des Beitrags lesen »

Tumult an der Bockenheimer Warte – Blockupy Frankfurt


***  B ITTE  M ELDEN ***

* * * SACHDIENLICHE   HINWEISE  * * *

wir brauchen noch anderes bildmaterial und zeugenaussagen von den vorgängen dort.

das mindestens einer der hools (der in die kamera schaut) beteiligt war ist unbestritten. dafür gibt es mehrere zeugen… [VIA]

so hier das andere Bild mit Buchstaben, so können wir zuordnen. Braucht auf diesem Bild noch jemand einen Buchstaben?

so hier das andere Bild mit Buchstaben, so können wir zuordnen.                                                                                          Braucht auf diesem Bild noch jemand einen Buchstaben?

Den Rest des Beitrags lesen »

! EILT ! Schreib an Siemens! | Parents For Future


! EILT ! Schreib an Siemens! | Parents For Future

(Download HIER und unten auf der Seite)

Schreib an Siemens!

Am 5.2.2020 ist in München die Hauptversammlung der Siemens AG. Hier wird unter anderem der Siemensvorstand inklusive des Vorsitzenden Joe Kaeser entlastet, der laut Manager Magazin bereits am 5.12.2019 von der Brisanz des Adani-Auftrags wusste und der Lieferung dennoch zustimmte. Im Norden Australiens soll eine der größten Kohleminen der Welt mit zugehörigem Hafen entstehen. Siemens spielt eine Schlüsselrolle, da die wichtigsten beiden Konkurrenten aus Klimabedenken bereits abgesagt haben und Adani auf Siemens angewiesen ist, um die strengen australischen Auflagen einhalten zu können. Die Beteiligung Siemens an diesem Projekt ist unverantwortlich!

Die nahe Hauptversammlung ist also wohl unsere letzte Chance, in diesem Thema nochmal Druck zu machen und vielleicht ein Einlenken im Zeichen der Klimakrise zu bewirken!

Aus diesem Grund wurde auf der letzten P4F-Bundesdeligiertenkonferenz eine Postkartenaktion beschlossen, an der sich alle beteiligen können. Hier könnt Ihr die Postkarte ausdrucken!

ODER:
Nutzt hierfür einfach alte Postkarten oder schneidet welche aus Pappe aus, die ansonsten im Müll landet. Erlaubte Abmaße und Papierstärke bei Einzelversand berücksichtigen.
Auf der Karte sollte das Zitat Werner von Siemens erscheinen „Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht“ [Werner von Siemens] sowie ein*e Unterzeichner*in.
Die Postkarten bitte spätestens am 01.02. (am besten gebündelt) absenden an:

 An den Aufsichtsratsvorsitzenden der
Siemens AG
Herrn Jim Hagemann Snabe
Werner-von-Siemens-Straße 1
80333 München
Deutschland*
 
Damit wir für die bundesweite Pressemitteilung und die lokale Aktion in München am 5.2.2020 wissen, wie viele Postkarten an Siemens geschickt wurden, bitten wir um kurze Mitteilung über die versendeten Karten an siemensstoppen@parentsforfuture.de
 
🔄 Viel Spaß beim Upcycling und danke für eure Unterstützung! ‼

 

— Weiterlesen parentsforfuture.de/de/stop-siemens

Erhalten per Mail via Fluchtliste: Überstellung gestoppt


Keine Verlängerung der Überstellungsfrist, wenn zuvor nicht in einer verständlichen Sprache über die Pflicht belehrt wurde, jedes vorübergehende Verlassen der Wohnung der Ausländerbehörde anzuzeigen.

 

Nach meiner Auffassung bestand diese Pflicht hier allerdings auch schon deshalb nicht, weil der Mandantin zuvor gar keine entsprechende Verfügung dieses Inhalts zugestellt worden war.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

documentcloud.adobe.com/link/track

Siemens: Aktionäre wollen Joe Kaeser nicht entlasten – WELT


Die Siemens-Hauptversammlung wird über das Schicksal von Konzernchef Joe Kaeser entscheiden. Bereits jetzt formiert sich unter den Kleinaktionären Widerstand. Sie wollen Kaeser die Entlastung verweigern – und werfen ihm einen „unverzeihlichen Fehler“ vor.
— Weiterlesen www.welt.de/wirtschaft/article205089412/Siemens-Aktionaere-wollen-Joe-Kaeser-nicht-entlasten.html

Unser Abstimmungsverhalten | Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre


Die Siemens AG kommt nicht hinreichend ihrer Verantwortung nach, menschenrechtliche Sorgfaltspflichten einzuhalten und wirksamere Maßnahmen für den…
— Weiterlesen www.kritischeaktionaere.de/siemens/abstimmungsverhalten-2020/

Klima …


www.youtube.com/watch

Investment opportunity


Greetings,

Find attached email very confidential. reply for more details

Thanks.
Peter Wong

Darlehen angebot 3 %


Sehr geehrte Damen und Herren,

Haben Sie Interesse über einer finanziellen Darlehen zu 3%?
kontaktieren Sie mich für mehr Details und Bedingungen. ich kann all jenen helfen, wer ein Darlehen benötigen.
Ich kann Ihnen biete ein darlehen in hohe von 10.000.000 EUR Meine mail: info@rschmidt.online

Mit freundlichen Grüßen

Frau SCHMIDT

%d Bloggern gefällt das: