Archiv für Juni2012

“A FAREWELL TO OUR PRIVACY” IM SCHIKANEDER By gooutsidewien


2. Juni 2012
um 20:30 Uhr
Wien, Schikaneder
By / Mai 23, 2012 / Film, Vorratsdatenspeicherung / Hinterlasse einen Kommentar

Im Jahr 2012 sind wir dem Jahr 1984 gefährlich nah. Am Höhepunkt der demokratischen Entwicklung hat die Bürokratisierung der Technologie dazu geführt, dass wir nun vor einem historischen Wendepunkt stehen. Der jahrhundertelange Kampf für unsere freiheitlichen Grundwerte weicht einer technologisierten Gesellschaft, in der die Freiheit durch die digitale Erfassung aller Bürger bedroht wird. Die Vorratsdatenspeicherung, die Überwachung durch Indect und die undemokratische Durchsetzung von ACTA sind alarmierende Zeichen dafür, dass die Kontrolle der Technologie in die Hände der Bürger gehört.
Wenn dies nicht geschieht, wird die Fiktion zur Realität und die Privatssphäre wie wir sie kennen tatsächlich zu Grabe getragen.

Am Samstag, den 2. Juni, um 20:30 Uhr, wird A FAREWELL TO OUR PRIVACY im Schikaneder Premiere feiern. Wir freuen uns sehr und laden hiermit herzlich ein.

Schikaneder
Margaretenstraße 24
1040 Wien

Eintritt gibt es an diesem Abend selbstverständlich keinen zu zahlen.

via http://gooutsidewien.wordpress.com/2012/05/23/a-farewell-to-our-privacy-im-schikaneder/

Werbeanzeigen

*** UTE BOCK *** Cup 2012 (Sonntag 3.6.2012 ab 11°°)


Ute Bock Cup 2012

Menschenwürde braucht keine Papiere

Kicken, Schmausen, Lauschen, Staunen für den guten Zweck

 

Sonntag
3. JUNI .2012
ab 11°°

Wiener Sport-Club Platz
Alszeile 19
1170 Wien

öffis: 43, 10, S45, 10a
fahrradfreundlich
bei jedem wetter
eintritt frei

Nicht mehr lang, nicht mehr lang – Ute Bock Cup am 3.6.

UBC 2012 – der Kinospot – jetzt hier

Nicht mehr lang, nicht mehr lang – Ute Bock Cup am 3.6.

Und 1000 Dank an die Macher_innen des Clips! Share it, danke!

siehe auch http://derstandard.at/1336696952126/Ute-Bock-Cup-2012-Kicken-Schmausen-Lauschen-Staunen-fuer-den-guten-Zweck—So-3-Juni

Blockupy Düsseldorf 6. Juni bis 9. Juni <<Facebook


via https://www.facebook.com/events/384928874875876/

6. Juni um 15:00 bis 9. Juni um 21:00

Camp Occupy Düsseldorf

Von 6. Juni bis zum 9. Juni finden in Düsseldorf weitere Blockupy Aktionstage statt. Platz für Schlafgelegenheiten gibt es genug, einfach Zelt, Isomatte und Schlafsack mitnehmen. Wir haben noch ein paar Reserve Zelte, jedoch nicht sehr viele…

Der folgende Aufruf ist bewusst stark an den Aufruf für Blockupy Frankfurt angelehnt und wurde nur in wenigen Punkten neu formuliert, da er aus der Aktionskonferenz im Februar hervorgegangen ist:

Blockupy Düsseldorf – Widerstand gegen die autoritäre Krisenpolitik der EU – Für internationale Solidarität und Menschenrechte.

Wir rufen auf zu weiteren Protesten gegen das Krisenregime der Europäischen Union vom 6. – 9. Juni in Düsseldorf. Im Mai wurden die Versammlungen von Blockupy Frankfurt größtenteils verboten und durch die Polizei verhindert. Nach diesen tiefen Einschnitten in die Grundrechte tausender Teilnehmer haben wir eine sehr kraftvolle, laute, bunte und friedliche Demonstration ins Bankenviertel erlebt.
Um an die europäischen Tage des Protests anzuknüpfen, wollen wir im Rahmen dezentraler Aktionstage den Widerstand in die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen tragen. Die Metropole Düsseldorf ist nach Frankfurt am Main zweitwichtigster Banken- und Börsenplatz in Deutschland – rund 170 Banken haben eine Filiale oder ihre Zentrale in Düsseldorf. Auch zahlreiche Konzerne haben hier ihren Sitz, z.B. Monsanto Deutschland, L’Oréal Deutschland, Vodafone Deutschland, die Metro AG, E.ON, Rheinmetall, Henkel, E-Plus und die ERGO Versicherungsgruppe. Wir widersetzen uns dem Versuch, mit nationalistischen Parolen die Beschäftigten, die Erwerbslosen, die Prekären in Deutschland und Griechenland, in Italien und Frankreich oder in anderen Ländern gegeneinander aufzuhetzen. Wir setzen dagegen ein Zeichen der Solidarität mit allen Menschen und Bewegungen, die sich seit Monaten schon in Europa gegen die Angriffe auf ihr Leben und ihre Zukunft wehren. Wir werden gegen die Politik von EU und Troika demonstrieren, die Banken blockieren und die öffentlichen Plätze in Düsseldorf besetzen – wir sind BLOCKUPY!

Die Revolten in Nordafrika brachten im vergangenen Jahr ein jahrzehntelang zementiertes Machtgefüge ins Wanken. Dieses Signal des Aufbruchs ging um die Welt, hat inspiriert und Mut gemacht. Auch in den USA und in Europa wurden Zelte zum Symbol des Protests. Zehntausende eroberten in Spanien die zentralen Plätze und forderten „Echte Demokratie!“. In Tel Aviv wurden ganze Straßenzüge in ein Camp verwandelt; große Demonstrationen stellten die steigenden Lebenshaltungskosten in den Mittelpunkt. In Griechenland kam es wegen der Spardiktate und neoliberalen Zumutungen zu massenhaftem Aufruhr und einer Reihe von Generalstreiks.

Den Rest des Beitrags lesen »

%d Bloggern gefällt das: